AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
bei Anmeldungen von SegelTörns auf Katamaran sbaerle

§ 1 Vertragsabschluss

Die Anmeldung für die SegelTörns erfolgt bevorzugt über E-Mail.

Bei den SegelTörns können nur volljährige Personen teilnehmen.

Nach Eingang der vollständigen Anmeldedaten erfolgt unsererseits eine Anmeldebestätigung. Dieser Bestätigung sind die jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen beigefügt, sowie ein Schreiben zur Unterschrift plus die Bärenregeln beim NaturCoaching.

Mit Zugang unserer Anmeldebestätigung, bestätigen wir Ihnen, dass der Platz in dem von Ihnen gewünschten SegelTörn für Sie reserviert ist.

§ 2 Rücktritt

Seitens des Veranstalter:
Änderungen bezüglich Segeltermin und -gebiet behalten wir uns vor. Hierdurch können aber keinerlei Regressansprüche an den Veranstalter gestellt werden. Wir behalten uns vor, verbindlich zugesagte Veranstaltungen bei Teilnehmerzahlen unter 6 Personen zu stornieren. Muss der SegelTörn aus diesem oder anderen Gründen, die wir zu verschulden haben, ausfallen, werden bereits geleistete Zahlungen in voller Höhe zurückerstattet. Ein weiterer Anspruch entsteht nicht.

Seitens der Teilnehmer:
Ein Rücktritt von der Anmeldung zum SegelTörn ist nur schriftlich möglich.
Gerne akzeptieren wir Ersatzteilnehmer, wenn sie die Teilnahmevoraussetzungen gemäß § 3 Absatz 1 erfüllen. Der Rücktritt von der Anmeldung zum SegelTörn kann kostenfrei bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgen. Bei Absage bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn stellen wir 50 Prozent der SegelTörn-Gebühr in Rechnung. Bei später erfolgender Absage oder Nichterscheinen hat der Veranstalter den Anspruch auf die SegelTörn-Gebühr in voller Höhe. Bei Nichterscheinen zum SegelTörn oder vorzeitigem Verlassen ist der volle Veranstaltungspreis zu bezahlen. Es besteht kein Anspruch auf Erstattung der SegelTörn-Gebühren.

§ 3 Widerrufsrecht

Zusätzlich zum Rücktrittsrecht steht Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB ein Widerrufsrecht zu, soweit der Vertragsschluss per Brief, E-Mail oder über das Onlineformular erfolgte. Verbraucher im Sinne des Gesetzes ist jede Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1, Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren Wunsch vollständig erfüllt ist – weil Sie z.B. bei kurzfristiger Buchung an dem SegelTörn teilgenommen haben /teilnehmen.

§ 4 Gewährleistung und Haftung

Eine spezielle Qualifikation ist für die Teilnahme am SegelTörn nicht erforderlich. Mit der Überweisung der SegelTörn-Gebühr, erklärt der SegelTörn-Teilnehmer, dass er sich in keinerlei psychotherapeutischen Therapie und Behandlung befindet.

Weiter erklärt der SegelTörn-Teilnehmer mit der Überweisung der SegelTörn-Gebühr, dass er sich geistig und körperlich gesund fühlt und selbstverantwortlich am SegelTörn teilnehmen kann.

Die Haftung wird für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ausgeschlossen, sofern dies keine vertragswesentlichen Pflichten oder Garantien betrifft, es nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht und Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt bleiben. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen.

§ 5 Copyright

Die den SegelTörn-Teilnehmern ausgehändigten Unterlagen, Software und andere für NaturCoachingzwecke überlassenen Medien sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Materialien – auch auszugsweise – ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Veranstalters gestattet.

§ 6 Preise, Leistungen, Zahlungsbedingungen

In der SegelTörn-Gebühr eingeschlossen sind alle Leistungen wie im Angebot bzw. in der Anmeldebestätigung beschrieben. Dazu gehören die Unterrichtsmaterialien und Handouts sowie die Teilnahmebescheinigung am NaturCoachung. Andere Leistungen gehören nur dazu, wenn sie gesondert aufgeführt sind.

Die SegelTörnGebühr wird nach Erhalt der Anmeldebestätigung zur Zahlung fällig.

§ 7 Zusätzliche Kosten

Grundsätzlich verstehen sich die TörnPreise mit Übernachtungskosten inklusive Auslagen für Strom und Wasser, Hafengebühren sind nicht inbegriffen. Sie werden von der Bordkasse bezahlt. Die Brodkasse tragen die SegelTörn-Teilnehmer anteilig nach vorheriger Absprache.

Die Verpflegungskosten sind nur insoweit von der SegelTörn-Gebühr umfasst, als die Verpflegung an Bord erforderlich ist, wie z.B. bei der Überfahrt von Ausgangshafen zum Zielhafen und zurück. Für jedwede andere Verpflegung (zB das Essen in Restaurants) kommen die Teilnehmer selbst auf. Dies gilt auch für etwaige anfallende Kosten für Museumsbesuche etc., diese bezahlt der Teilnehmer selbst.

§ 8 Datenschutz

Alle bei der Anmeldung erhobenen Daten werden elektronisch erfasst und vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Während des Segel-Coachings erstellte Fotos / Videos werden unter Umständen für unsere Öffentlichkeitsarbeit verwendet (Prospekte, Facebook-Fanseite, Sachbuch u.a.). Mit der Überweisung der SegelTörn-Gebühr erklärt der Segel-Coaching-Teilnehmer seine Einwilligung hierzu. Die Einwilligung zur Foto- /Videofreigabe kann jederzeit schriftlich widerrufen werden. Bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgte Veröffentlichungen können nicht rückgängig gemacht werden.

§ 9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt Deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG), auch wenn der SegelTörn im Ausland durchgeführt wird.

•AGB-Download1
•AGB-Download2