Bildung

I. Bildungsreise: Finden der eigenen Mitte

Diese Bildungsreise ist das Herzstück meiner eigenen Lebensreise, die in Trinidad bei Sheikh Imran Hosein begann. Von ihm stammt der Ausspruch, dass es nicht das Wesen der Spiritualität ist, “Wunder” zu wirken, sondern die Zeichen der Endzeit lesen zu können und die Zeichen der Endzeit sind die Einäugigkeit des Ad Dajjal. Dazu braucht es das Licht im Herzen.*

Diese Bildungsreise gibt es als reinen Frauentörn oder als Törn mit 2 muslimischen Ehepaaren. Wir studieren die Erklärungen des Sheikh zur Sura tul Kahf und behandeln unter anderem: Name versus Konzept, Existenz und Nicht-Existenz am Beispiel der Dämmerung, Tore der Illusion, Abweichung u. Zeit und die Sprachmitte als persönlicher Spiegel und Findungsweg. Dazu gibt es einen Vortrag über Ad Dajjal und die NWO. Alles in allem: ein sehr spannendes, aber auch sehr ernüchterndes Thema.

siehe hier: Mitte Web

 

*

Sura tul Kahf has delieverd the mother of all warnings to those who live in the age of Dajjal, which is the modern age, that external appearance and internal reality would be quite different from each other in all matters wherein Dajjal attacks and tests mankind, and those who make judgement without being able to penetrate the internal reality of things would always be mistaken in their judgement. Those mistakes can consign them to hellfire… The gentle reader must now recognize the imperative of pursuing al-Ihsan. It is the pursuit of the quest which delivers light to the heart, thus permitting to penetrate internal reality of things when he sees what otherwise cannot be seen, when he hears what otherwise cannot be heard, and understands that which otherwise cannot be understood. Quoted by Imran Hosein.

 

 

 

II. Bildungsreise: Begegnung & Dialog

Diese Reise ist dazu gedacht, dass Muslime und Nicht-Muslime zusammenkommen, um gemeinsam miteinander neue Sichtweisen auszuhandeln, die gegenseitig die unterschiedlichen Lebensweisen anerkennen und respketieren. Zum Beispiel, dass muslimische Frauen den nicht-muslimischen Männern, – wie auch den muslimischen Männern, die für Sie haram sind -, nicht die Hand reichen. Warum ist das so? (die Seite der Muslime). Was macht das mit dem Anderen (die Seite der Nicht-Muslime). Tauchen Sie ein in die Welt der Muslime und erfahren Sie jenseits vom mainstream der Medien, warum Muslime ihre Religion lieben. Der Co-Skipper ist ausgebildete MediatorIn, sie wird die Verhandlungen fachgerecht gemäß den „Spielregeln“ der Mediation leiten.

siehe hier: B & D.pdf

Diese Bildungsreise soll dazu dienen, das zu entwickeln, was man im Kern die „mediative Haltung“ nennt, wie es zum Beispiel jetzt auch in den Schulen Deutschlands von der Stiftung Mediation unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Joachim Bauer eingeführt wird. Er sagt dazu: „Eine mediative Haltung bedeutet, dass wir unser Denken, Reden und Verhalten von Respekt, Empathie, Achtsamkeit und Wertschätzung leiten lassen. Eine solche Haltung sollte nicht nur in Mediationsprozessen unter Beweis gestellt werden, sondern unseren Alltag leiten. Das Potenzial einer mediativen Haltung sollte sich im täglichen Leben bewähren – sei es in privaten oder beruflichen Kontexten.“

Die Segeltörns (wahlweise 1 Woche oder 2 Wochen) finden mit jeweils einem muslimischen und einem nicht-muslimischen Ehepaar statt. Es können auch die Partner aus einer nicht-muslimischen Lebensgemeinschaft mitreisen, sie wohnen und schlafen dann aber getrennt in je einer Kabine. Es gelten die allgemeinen Bärenregeln (siehe Impressum /AGB).

Ihr bezahlt nur den Preis wie er sonst üblich ist für den Segeltörn. Die Schulung der Begegnungskompetenz, wie auch das Training der mediativen Haltung ist GRATIS.

Mit dieser Bildungsreise habe ich mich Bismillah bei der Robert-Bosch-Stiftung beworben. Unterstützer sind:

Deutsche Stiftung Mediation

Prof. Joachim Bauer (Schirmherr)

Dieter Salomon (Institutsleiter sysTEM u. Vorstand DGSM Khe)

Prof. Dr. Amir Zaidan (Leiter Islamalogisches Institut Wien)

PD Dr. Hendrik Fenz (Mittlerei, Fachmann für islamische Mediation)

Evidence e.V. (Islamwissenschaftsinstitut)

 

siehe hier: RBS2 Web

 

 

 

III. Bildungsreise: Islamologie

Diese Bildungsreise ist speziell für Studenten der Islamologie Wien gedacht. Wir wiederholen und reflektieren die Lehrinhalte des Islamologiekurses 2018 anhand der Webinar-Materialien und der dazu ausgegebenen Prüfungsfragen. Reiner Frauentörn. Nur als 1-Wochentörn. Mindestens vier Frauen, maximal sechs Frauen. Wir beginnen mit Al-Aqidah.

Es gelten die Preise wie sie sonst bei den Segeltörns üblich sind (siehe dort), d.h. für die Lern- und Lehrinhalte aus der Islamologie fallen keine gesonderten Kosten an.

Auch hier werden wir uns zusätzlich in der Kunst der Aquarell-Kalligrafie und der Kunst des Bogenschießens üben (ebenfalls GRATIS).

***

Anmerkung zu den reinen Frauentörns:

Sämtliche Beratungsleistungen, wie sie in www.tipitopi.eu aufgeführt sind, – inklusvie Wingwave Coaching -, könnt ihr während des Segeltörns auf Wunsch  oder bei Beadrf GRATIS in Anspruch nehmen.