Das Bärle

Hallo, ich bin der Eigner und Skipper vom sbaerle. Ich setze auf Sicherheit und Komfort, deshalb habe ich mich für einen Katamaran entschieden.

Seglerischer Werdegang

• Praktikum in einer Bootswerft in Amsterdam-Oost, Konstruktion und Boots-Technik
• Segelpraxis am IJsselmeer auf einem 12 Meter Wharram-Katamaran zusammen mit einem holländischen SegelCoach
• Vierwöchiger SegelTörn als Mitsegler auf der Ostsee mit praktischer Einweisung
• SegelTörn: Amsterdam nach Portimao / Portugal, Mitsegler
• SegelTörn: Portimao nach Kanarische Inseln, Skipper
• SegelTörn: Kanarische Inseln nach Kap Verde, weiter nach St Maarten (Karibik), Skipper
• Inselhopping Karibik, Skipper
• Karibik nach Panama, Skipper
• PanamaKanalCrossing circa 15 Mal, Mitsegler
• SegelTörn: Panama nach San Blas Inseln, Skipper
• SegelTörn: San Blas nach Cartagena / Kolumbien, Skipper
• SegelTörn: Cartagena / Kolumbien nach Panama, Skipper
• SegelTörn: Panama nach Costa Rica, Skipper
• SegelTörn: Costa Rica nach Panama, Skipper
• SegelTörn: Panama nach Galapagos, Marquesas, Tahiti, Tonga / SüdPazifik, Skipper

(zusammengerechnet am Stück vier volle Jahre bester Segelerfahrung in Segelgebieten mit großer Segelherausforderung)

Segeleigenschaften

Katamarane haben weniger Wellenwiderstand und sind deshalb oft schneller.

Katamarane haben zwei Motoren, einen pro Rumpf. Durch das Zusammenspiel von beiden Motoren kann der Katamaran fast auf der Stelle drehen. Das macht es leichter, auf kleinem Raum, also zum Beispiel in Häfen oder in engen Ankerbuchten, zu manövrieren.

Katamarane haben einen geringeren Tiefgang als Monohulls, so dass man mit einem Kat tiefer in der Bucht und näher am Strand ankern kann.

Komfort

Das Platzangebot ist auf zwei Rümpfen viel größer als auf nur einem Rumpf.

Auch an Deck und in der Lobby ist es auf einem Katamaran viel geräumiger als auf einem Monohull.

Katamarane krängen nicht, haben also beim Segeln so gut wie keine Schräglage. Bei alltäglichen Dingen an Bord (Kochen, Essen, Schlafen) ist das ein großer Vorteil. Auch bleiben Werkzeug, Instrumente, Geschirr und allerlei Krimskrams sehr viel länger sicher in der Ablage liegen, während man auf einem Monohull jede Kleinigkeit sichern muss, damit es nicht durchs Boot fliegt.

Sicherheit

Viele sicherheitsrelevante Systeme sind doppelt vorhanden: Pro Rumpf gibt es zum Beispiel einen Motor und ein Ruder. Sollte auf hoher See ein Motor oder ein Ruder ausfallen, gibt es immer noch einen zweiten. Die meisten Segler streben gerade auf längeren Törns nach genau diesem Zustand: Alles, was wichtig für die Sicherheit ist, soll nach Möglichkeit ohne große Umstände ersetzbar sein. Deshalb sind Katamarane sichere als Monohulls.

Der Katamaran sbaerle ist 13,80 Meter breit und 7,07 Meter breit. Hier einige Fotos:

Im Ionischen Meer unter Segel …

Das Cockpit …

Der Salon …

Die Kabinen …

Die Küche …

Die Nasszelle …

0 comments on “Das BärleAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.